Last visited:
Created by Move page script on 2 March 2012, at 07:03

From DDR-Presse: Beitraege und Materialien

Jump to: navigation, search

Jugendweihe

Im Alter von 14 Jahren symbolisierte dieser feierliche Akt den Übergang ins Erwachsenenleben. Die jungen Erwachsenen äußerten ihr Bekenntnis zur sozialistischen DDR und wurden ihrerseits mit Geschenken bedacht. In der antiklerikalen DDR hatte die Jugendweihe eine staatspolitische Bedeutung und sollte quasi als sozialistische Alternative die kirchliche Konfirmation oder Firmung ablösen. Der Rückgriff auf die Tradition der Arbeiterbewegung entsprach aber auch dem Bedürfnis der großenteils nicht kirchlich gebundenen Bevölkerung nach einer festlichen Zeremonie. Die dem Festakt der Jugendweihe vorangehenden Jugendstunden waren ein Instrument der politischen Erziehung im Sinne der SED. Wer sich der Jugendweihe verweigerte und weiterhin die kirchlichen Varianten bevorzugte, hatte mit Benachteiligungen zu rechnen.
This page was last modified on 16 January 2014, at 13:28.This page has been accessed 1,993 times.