Last visited:
Created by Karsten on 24 June 2013, at 12:58

From DDR-Presse: Beitraege und Materialien

Jump to: navigation, search

Drushba-Trasse

Drushba-Trasse (dt. Trasse der Freundschaft) wurde ein in Eigenverantwortung der DDR in der zweiten Hälfte der 1970er-Jahre gebauter, 550 km langer Streckenabschnitt der von den sowjetischen Erdgasförderstätten im Ural bis an die ukrainisch-polnische Grenze reichenden Erdgasleitung genannt. Es handelte sich um ein politisches Prestigeprojekt, das zum „Zentralen Jugendobjekt der FDJ“ erklärt wurde und an dem mehrere tausend in sogenannten Jugendbrigaden organisierte Trassenbauer aus der DDR teilnahmen. Für die Beteiligten war die Arbeit an der Trasse wegen der guten Bezahlung und Versorgung attraktiv, zumal sie auch eine Komponente von Abenteuer mit sich brachte. Am Bau der gesamten Trasse waren die wichtigsten RGW-Länder beteiligt, deren Erdgasversorgung auf diese Weise sichergestellt werden sollte.
This page was last modified on 25 June 2013, at 11:21.This page has been accessed 2,459 times.