Last visited:
Created by Karsten on 24 June 2013, at 12:58

From DDR-Presse: Beitraege und Materialien

Jump to: navigation, search

Broiler

Als Broiler wurde in der DDR ein Brathähnchen bezeichnet. Die „Goldbroiler“ wurden seit Beginn der 1960er-Jahre in eigens dafür geschaffenen Broilergaststätten serviert und sollten das bescheidene gastronomische Angebot in der DDR bereichern. Um den ansteigenden Bedarf an Hähnchenfleisch zu sichern, wurden in der Landwirtschaft der DDR spezielle Massentierhaltungsanlagen, die sogenannten Kombinate Industrielle Mast (KIM), gebildet.
This page was last modified on 26 June 2013, at 14:01.This page has been accessed 2,944 times.